Stephan von Stengel (1750 – 1822) war ein hoher Beamter am Hofe des
Kurfürsten Carl Theodor in Mannheim und München und gehörte zu seinen
engsten Beratern. Er war aber auch Kunstliebhaber, Sammler und Mäzen
und mit bedeutenden Künstlern und Literaten seiner Zeit wie Ferdinand
Kobell, Johann Georg von Dillis oder E.T.A. Hoffmann befreundet.

Eine Ausstellung im Grafischen Kabinett der Mannheimer
Reiss-Engelhorn-Museen im Museum Zeughaus C5 zeigt bis zum 24. Mai 2009
erstmals das gesamte druckgrafische OEuvre Stephan von Stengels. Damit
stellt die Gesamtschau das künstlerische Schaffen einer Persönlichkeit
in den Mittelpunkt, das bisher noch nie präsentiert wurde und fast in
Vergessenheit geraten war.

Ein Schöngeist in diplomatischen Diensten